Kategorie: E-Learning

Einfache interaktive Inhalte für multimediales Lernen erstellen

Virtuelles Lernen steht oft genug vor dem Engagement-Problem. Während in einer Präsenzsituation selbst ein dröges Thema von der Referentin oder dem Referenten engagiert vorgetragen wider alle Erwartung spannend werden kann, bleibt es dröge, wenn man sich in einem Web-based-Training durch monotone Video-Text-Sequenzen klicken muss.  Engagement in Lernsituationen besteht nach Clark und Mayer (2011) aus zwei Teilen, dem Verhaltens-Engagement und dem psychologischen Engagement. Beide müssen nicht notwendig zusammenkommen damit gelernt wird. Hohes psychologisches Engagement ist jedoch die Grundvoraussetzung und Verhaltens-Engagement (das man im virtuellen Kontext auch mit Interaktivität übersetzen kann) ist so etwas wie das Sahne-Häubchen. Kommen beide zusammen, kann spielerisches Lernen entstehen. Damit beides beim virtuellen Lernen zusammenkommt, braucht es didaktische Kreativität und technische Unterstützung. Für die technische Unterstützung bietet die Online-Plattform H5P eine umfangreiche Sammlung.

Weiterlesen

Hörst Du schon oder liest Du noch?

Im Beitrag zum mobilen Lernen in diesem Blog-Beitrag hatte ich die Einschätzung wiedergegeben, dass Audio-Inhalte im Bereich der Fachinformation nicht so verbreitet seien. Die Einschätzung bezog sich auf die Medienform Podcast, also abonnierbare Audio-Inhalte,  und weniger auf das Hörbuch. Denn inzwischen gibt es eine Vielzahl von vor allem für ein breites Publikum geschriebenen Fachbüchern auch als Hörbuch. Meine Vermutung war, dass dem Sinneskanal  Hören nicht so viel zugetraut werde wie dem Sehen. Auf der Suche nach möglichen Ursachen für die Unterschätzung des Hörens bin ich auf zwei  Ansichten gestoßen, die mit daran Schuld sein könnten. Weiterlesen