Konzept und Text für Landingpages

Das Angebot von Websites ist oft vielschichtig und unübersichtlich. Landingpages helfen Besuchern dabei, sich zu orientieren und den richtigen Einstieg ins Webangebot zu finden. Auch wenn so jede Webseite zur potenziellen Landingpage wird, unterscheiden sich „echte“ Landingpages durch einen spezifischen Aufbau und typische Merkmale von „normalen“ Webseiten, wie im Blogbeitrag „Landingpage – was sie ist, was sie kann, wie sie aussieht“ ausführlich beschrieben. Doch wie entwirft man tragfähige Konzepte und ansprechende Texte für Landingpages?

Mit 6 Fragen zum Landingpage-Konzept

Viele Wege führen zum Webangebot. Das verrät ein Blick in die Suchstatistik der Website. Dort finden sich nicht selten skurrile Suchbegriffe, mit denen die eigene Website gefunden wurde. Man kann also unmöglich alle Wege im Vorfeld durchdenken, die später von Besuchern tatsächlich genommen werden. Die für das Ziel der Website wichtigen Wege sollte man aber dafür umso gründlicher planen und damit die Besucherströme steuern. Damit möglichst viele der Menschen das Webangebot wahrnehmen, für die es gemacht ist.

 

Das Durchdenken der Wege, auf denen die Zielgruppe zur Landingpage gelangen soll, gelingt leichter, wenn Sie sich mithilfe von 6 Fragen der Besuchermotivation nähern:

  1. Was sucht meine Zielgruppe? – Stellen Sie sich die Fragen, die sich ihre Zielgruppe stellt.
  2. Finden meine Besucher hier, was sie suchen? – Entspricht mein Angebot dem, was meine Zielgruppe sucht?
  3. Keywords: Mit welchen Worten sucht meine Zielgruppe? –  Und mit welchen Worten soll mein Angebot gefunden werden?
  4. Welche unterschiedlichen Interessen bringen Besucher zu meinem Webanagebot? – Und welche dieser Interessen sind relevant für meine Ziele?
  5. Sollte ich mehrere Landingpages für unterschiedliche Interessen konzipieren? – So kann ich die Konversionsrate für meine Landingpage(s) steigern.
  6. Wie möchte ich Aufmerksamkeit für meine Landingpage schaffen? – Online und offline.

Mithilfe dieser Fragen können Sie Landingpages so relevant wie möglich machen: Indem Sie die Erwartungen der Besucher erfüllen und ihnen verdeutlichen, was Sie sich von Ihnen wünschen. Mit Eyecatchern sichern Sie sich die Aufmerksamkeit Ihrer Besucher, mit Text lenken Sie sie auf den richtigen Weg.

Mit Text Besucherströme steuern

Wenn Menschen auf Ihre Landingpage gelangt sind, dann hat das vor allem mit dem Text zu tun. Die Keywords auf Ihrer Seite haben die Besucher von der Suchmaschine abgeholt und zu Ihrem Angebot geführt. Wenn Ihre Besucher nun relevante Informationen finden, werden sie sich mit Ihrem Angebot beschäftigen. Doch nicht allein der Inhalt ist entscheidend, auch die Form.

Folgende Textformen sind für Landingpages wichtig:

  • Erklärungen, auch Infotext: Besucher möchten Ihre Produkte verstehen, Sinn und Zweck des Angebots erkennen und Funktionen der Website richtig nutzen. Schreiben Sie verständlich, fassen Sie sich kurz und lassen Sie nichts Wesentliches weg.
  • Wegweiser, auch Navigation: Die Webseite sollte möglichst intuitiv bedient werden können. Möglichst keine Wortspielereien oder Experimente.
  • Aufforderungen, auch Call-to-Action: Damit Ihre Besucher erkennen, was Sie als nächstes tun sollten, um die Vorteile Ihres Angebots wahrnehmen zu können. Oft in Form von Buttons und Formularfeldern.

Landingpages funktionieren wie Wegweiser: Sie holen Menschen ab, informieren sie über den weiteren Weg und leiten Sie dorthin weiter, wo sie hinmöchten. Zu viel, zu blumiger, zu komplizierter Text funktioniert auf Wegweisern und Landingpages aus nachvollziehbaren Gründen nicht.

Auf den Punkt gebracht

Landingpages sind suchmaschinenoptimierte Webseiten, die das Ziel haben, aus interessierten Surfern handelnde Kunden zu machen. Eine gut gemachte Landingpage beantwortet Fragen der Nutzer und überzeugt sie von der Nützlichkeit des Angebots. Das Konzept einer Landingpage kann man sich mithilfe von gezielten Fragen erarbeiten. Der Text sollte kurz und klar erklären, was die Besucher erwartet, wenn sie den Wegweisern zur Hauptwebsite folgen.

 

Print this pageEmail to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.