Kategorie: Kommunikation

Noch mehr Online-Tools zur Textverständlichkeit

Im September 2016 hatte ich drei kostenfreie Online-Tools vorgestellt, mit deren Hilfe anhand der Oberflächenstruktur des Textes die Leseschwierigkeit/Textverständlichkeit in Form einer Index-Zahl objektiv gemessen werden kann. Ein Manko dieser Tools ist, dass sie mit der Indexzahl nicht auch gleich Verbesserungsvorschläge mitliefern. Die beiden Tools, die ich in diesem Beitrag vorstellen möchte, machen solche Verbesserungsvorschläge. Weiterlesen

Wissen für die Praxis – die richtigen Informationen für Führungskräfte im Gesundheitswesen

In der Regel sind Ärzte, Zahnärzte, Apotheker und Therapeuten nicht systematisch darauf vorbereitet worden, sich als Chefs darum zu kümmern, dass der „Laden läuft“. Das kann zu Problemen führen, denn im berufspraktischen Alltag tauchen sehr häufig Fragen zu Recht, Wirtschaft und Steuern, zu Mitarbeiterführung und Management in Praxis und Apotheke auf. Oft werden diese Fragen nebenbei geklärt – nicht immer zum Vorteil der Praxis, der Apotheke, der Abteilung oder der Klinik. Das liegt daran, dass gerade die „fachfremden“ Themen ein hohes Maß an Aufmerksamkeit erfordern. Besonders dann, wenn man sich durch trockene Materie arbeiten soll, die oftmals auch noch wenig verständlich formuliert ist, geht viel Zeit verloren, die man an anderer Stelle dringend braucht. Gespräche mit Patienten stehen nun mal im Mittelpunkt des Berufsalltags. Deshalb ist der Bedarf an verständlichen Informationen über Rechts- und Wirtschaftsthemen im Gesundheitswesen sehr groß.
Weiterlesen

Online-Tools zur Textverständlichkeit im Selbsttest

lesen_kindle_buch Wer einen Text schreibt, möchte etwas mitteilen und verstanden werden. Dieses Ziel zu erreichen, ist oft schon bei einem Text in Umgangssprache nicht leicht. In Fachsprachen aber bedeuten verständliche Texte harte Arbeit. Dennoch ist es möglich, Texte objektiv zu verbessern. Objektiv bedeutet, dass es nicht vom (Geschmacks-)Empfinden des Verfassers oder Lesers abhängt, ob ein Text leicht oder schwer ist. Hilfreich sind dabei Tools, die die Textverständlichkeit (oder Leseleichtigkeit) messen und in einer Indexzahl darstellen. Teilweise sind diese Tools sogar frei verfügbar. In diesem Beitrag möchte ich drei davon am Beispiel eines kurzen juristischen Textes vorstellen.

Weiterlesen

In fünf Schritten zu erfolgreichem Content

Content is King

Sie wollen begeisterte Leser. Oder nein, anders – viele Leser. Warten Sie, vielleicht doch lieber – wiederkehrende Leser. Nein, jetzt haben Sie es: Sie brauchen viele begeisterte, wiederkehrende Leser, die lange auf der Website verweilen. Das muss das Ziel guten Contents sein. Oder etwa nicht?

Weiterlesen

Ein wirkungsvoller Text schreibt sich nicht von allein

Blindtext

Bewährte Regeln für gute Texte

Alle wollen guten Content. Verständlich, denn Menschen haben es gerne, wenn die Welt um sie herum gut ist. Und schön. Und klug auch noch. Das Internet ist da keine Ausnahme. Aber seien wir ehrlich, es fängt ja schon beim Wort „Content“ an, anstrengend zu werden.

Weiterlesen

Die Erfolgsstory eines Antihelden

Schloss

Eine Erfahrung, die vermutlich jeder schon mal im Urlaub gemacht hat: Vor Ort angekommen, entpuppt sich das Traumhotel als in die Jahre gekommener Bau mit Zimmern knapp auf Jugendherbergsniveau. Schuld daran ist eine Werbung, die Schwächen verbrämt und wahre Stärken verkennt. Aber es geht auch anders! Weiterlesen

Tappen Sie nicht in die Content-Hype-Falle!

Welle

Die Sorge wächst, dass gute Inhalte im Meer wachsender Contentfluten untergehen. Ein Beispiel: Angenommen, Ihre Kanzlei gehörte bis vor Kurzem noch zu den wenigen, die ein eigenes Kanzleiblog betreiben: Sie erstellen seit einigen Jahren hochwertige Blogbeiträge für Ihre Mandanten und solche, die es werden sollen und waren mit dem Effekt in Bezug auf Suchmaschinenranking und Mandantenzulauf sehr zufrieden. Doch in letzter Zeit haben etliche Ihrer Kolleginnen und Kollegen nachgezogen. Dadurch wird es langsam immer schwieriger für Sie, mit Ihrem Blog im Netz Aufmerksamkeit zu erzeugen, die Zugriffszahlen dümpeln vor sich hin. Allerdings gilt das nicht für alle Ihre Beiträge. Manche haben sich zu Dauerbrennern entwickelt. Trotzdem fragen Sie sich, ob sich der Aufwand für Sie noch lohnt. Weiterlesen

Corporate Blogs – Für die, die etwas zu sagen haben

myblog

Unternehmenswebsites brauchen ein Blog. So liest und hört man es in allen Ecken des Internets. Doch auch, wenn solche per Gießkanne ausgegossenen Ratschläge in der Regel viele nasse Pudel zurücklassen, kann es nicht schaden, zu überprüfen, ob Ihre Unternehmenswebsite nicht doch von einem Corporate Blog profitieren könnte. Das gilt natürlich nur dann, wenn Sie wirklich bloggen möchten und nicht nur deshalb ein Blog starten, weil gefühlt alle es tun und weil es aus SEO-Gründen ratsam ist. Weiterlesen

„We didn’t lie. We didn’t understand the question first.“

car crash

Der Abgasskandal bei VW ist ein anschauliches Lehrstück für misslungene Krisenkommunikation. Matthias Müller war als neuer Chef angetreten, um Vertrauen zurückzugewinnen. Seine Entschuldigungstour durch Amerika lief jedoch alles andere als rund. In einem Radiointerview behauptete er: „Wir haben nicht gelogen. Wir haben die Frage (der US-amerikanischen Umweltbehörde) zuerst nicht verstanden. Und dann arbeiteten wir seit 2014, um das Problem zu lösen. Es war ein Versäumnis von VW, dass wir so lange gebraucht haben.“ Weiterlesen